top of page

Gefüllter Kürbis

Dieser mit Reis, Gemüse und Tofu gefüllte Kürbis ist perfekt für kalte Herbsttage. Er schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch noch ein Hingucker!!!




Zutaten (für 3-4 Portionen)

1 Hokkaidokürbis


für die Fülle:

120g Naturreis (roh)

80g Zucchini

1 Zwiebel

4 Knoblauchzehen

100g geräucherter Tofu

1 Handvoll Spinat

70g Mais

1TL Muskat

je 2 Prisen Salz und Pfeffer

etwas Kümmel (optional)

frische Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch)


für die Cashewsauce:

150g Cashews

3EL Hefeflocken


Zubereitung

Den "Deckel" des Kürbis abschneiden und die Kerne entfernen. Den Kürbis mit dem Deckel nebeneinander für ca. 15 Minuten bei 180 Grad Umluft etwas weich garen. Danach den Kürbis wieder vom Ofen hinausnehmen, er sollte nicht zu weich werden.

Die Cashews für 15 Minuten in kochendes Wasser einweichen.

Währenddessen den Reis nach Packungsanleitung kochen, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden. Außerdem die Zucchini und den Räuchertofu in klein würfeln. Die Cashews gemeinsam mit den Hefeflocken in einem leistungsstarken Mixer pürieren. Gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen.

Nun den Reis mit allen Zutaten der Füllung und der Cashewsauce vermengen und abschmecken.

Die Füllung in den Kürbis geben und das Ganze für weitere 30 Minuten bei 180 Grad backen. Lass es dir schmecken!


Gut zu wissen:

Falls der Deckel innerhalb der ersten 15 Minuten schon weich gegart ist, braucht man ihn nicht mehr weiterbacken, sondern bäckt beim zweiten Mal nur den "großen" Kürbis mit der Füllung und legt den Deckel am Schluss der Zeit nochmal kurz dazu, damit der Deckel erwärmt wird.










4 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kürbisbrot

1 Comment


sonnleite
sonnleite
Oct 20, 2023

Schaut wieder mal köstlich aus, weiter so👍🤤

Like
bottom of page